Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Tradition und Geschichte | A | Alter Flughafen


Alter Flughafen

erster Flugplatz Augsburgs; durch den Flughafen Augsburg ersetzt

Allgemeines

Der erste Flugplatz in Augsburg lag südlich der Innenstadt an der Haunstetter Straße, wo sich heute das Universitätsviertel ausbreitet.

Geschichte

Am 25. November 1916 begannen die Bayerischen Rumpler-Werke AG?, ein Ableger der Berliner Rumpler Flugzeugwerke GmbH, auf dem Gelände des Alten Flughafens drei Fabrikhallen zur Flugzeugfertigung zu bauen. Das Gelände hatte die Stadt Augsburg zuvor gekauft und den Rumpler-Werken überlassen. Die Rumpler-Werke waren die Keimzelle des ersten Augsburger Flugplatzes. Schon am 1. Juli 1917 erhob sich die Rumpler C 1 als erstes in Augsburg gebautes Flugzeug in die Luft.

Samolot Rumpler CI-model
Modell einer Rumpler C 1. By Smat at pl.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

Bei diesem Flugzeug, dessen Baureihe C viele weitere Typen umfasste, handelte es sich um einmotorige Kampfflugzeuge, die im Ersten Weltkrieg von der deutschen, der bulgarischen und der osmanischen Fliegertruppe an allen Fronten als Aufklärungs- und Mehrzweckflugzeuge eingesetzt wurden. Die Rumpler C 1 war ab 1915 an der Front und blieb aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit eines der am längsten verwendeten C-Flugzeuge. Ab 1917 war sie nur noch auf Nebenkriegsschauplätzen vertreten, doch blieben C 1 vereinzelt bis Kriegsende an der Front, wo sie als Aufklärer, leichte Bomber und wegen ihrer gutmütigen Flugeigenschaften als Schulflugzeuge verwendet wurden. Die Produktion lief in großer Stückzahl bis Juni 1917. Allein Schulungsflugzeuge der C 1 lieferten die Bayerischen Rumpler-Werke AG? etwa 150 unbewaffnete Exemplare.

Nach dem Ersten Weltkrieg konnte auf dem Alten Augsburger Flughafen wegen der Beschränkungen durch den Versailler Vertrag nur noch Zivilflugverkehr abgewickelt werden. Jetzt verlegte sich das Unternehmen "Rumpler Luftverkehr" auf den Transport von Passagieren und Postsäcken auf der innerdeutschen Strecke Augsburg – MünchenFürth? / Nürnberg – Leipzig – Berlin und zurück. Am 13. März 1919 landete die erste Maschine in Augsburg. Dies war der Beginn der Zivilluftfahrt in Bayern.

Ab 1922 geriet das Unternehmen unter Konkurrenzdruck und musste 1923 fusionieren. Daraus entstand die 1923 gegründete Bayerische Flugzeugwerke AG? (BFW) in Augsburg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Alte Flughafen, der damals Werk- und Zivillandeplatz der Firma Messerschmitt AG war, im Jahr 1955 aufgelassen.

Noch Anfang der 1990er Jahre waren südlich der Bürgermeister-Ulrich-Straße? Teile des mit Betonplatten belegten alten Flugfeldes zu sehen. Im damaligen Werk III der Messerschmitt-Bölkow-Blohm?, wo zu der Zeit Tornado-Teile gefertigt wurden, befand sich noch ein alter Hangar des Alten Flugplatzes.

Details

Dort, wo sich heute die Bürgermeister-Ulrich-? und die Heini-Dittmar-Straße? kreuzen, befand sich früher der Leitstand des Alten Flughafens Augsburg.

Weblinks


Hauptseite | Tradition und Geschichte | A | Alter Flughafen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis