Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Privathäuser | Alte Silberschmiede


Alte Silberschmiede

Eines der ältesten noch erhaltenen Augsburger Handwerkerhäuser. Gleichzeitig ein Schmuckhaus für Gold, Silber & Platin in Augsburg.

Allgemeines

Das Haus

Das Haus wird heute noch beruflich genutzt und liegt im Lechviertel. Die Goldschmiedewerkstatt liegt im Erdgeschoß. In den zwei Stockwerken darüber befanden sich früher Wohnungen. Alle Stockwerke sind vom Garten aus über eine außen aufgehängte Holztreppe zu erreichen, die überdacht ist.

Die Firma

Schon seit dem 16. Jahrhundert gab es in dem Gebäude immer wieder Gold- und Silberschmiedewerkstätten. Seit mehreren Jahrzehnten hat die Familie Bartel diese Tradition in der Alten Silberschmiede übernommen und produziert in einem historischen Ambiente das Handwerk und versucht im Zeitalter der Globalisierung die Augsburger Handwerkstradition fortzuführen. Handarbeit "made in Augsburg" bedeutet hier Goldschmiedearbeiten von der Sonderanfertigung bis hin zur Reparatur. Gerne fertigt man in Silber, Gold oder Platin ein persönliches Schmuckstück.

Zum Beispiel, wenn es um Trauringe geht. Hier gibt es unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. Formen und Farben können an einem Wunsch-Ring-Konfigurator ausgesucht werden oder aber man entwirft mit den Mitarbeitern der Firma sein eigenes Ring-Unikat. Im Ring-Konfigurator kann man Legierung, Höhe, Breite, Diamantbesatz, Gravur oder Auftreilung nach individuellen Wünschen selbst festlegen, die dann von führenden deutschen Manufakturen gefertigt werden.

Pfiffig ist die Retro-Linie der Firma, die gut zur Tracht oder zum Jeansrock passt: Ketten, Colliers und Ohrschmuck in traditioneller Form mit farbigen Seidenkordeln oder am Kautschuk-/Lederseil. In mehreren Jahrzehnten hat man sich ein großes Modellarchiv Trachtenschmuck anhand von Originalvorlagen erarbeitet, von den Tegerseer Haarnadeln bis zum Miesbacher Miederstecker.

Neben Schmuck verkauft man in der Alten Silberschmiede auch Retro- und High-Tech-Uhren von zeitloser Eleganz und Einzigartigkeit. Mit Handaufzugs- oder Automatik-Uhrwerken. Kostenlose Wasserdichtheitsprüfungen werden, wenn gewünscht, im Zuge des Batteriewechsels bei einer Uhr durchgeführt.

Zahlen kann man in der Alten Silberschmiede mit Altgold und Altsilber im Rahmen der Option "aus Alt mach Neu". So können alte Schmuckstücke für die Anfertigung von neuen Schmuckstücken genutzt werden.

Eine Besonderheit ist der Weihnachtsmarkt in der Alten Silberschmiede. Immer im Advent gibt es hier einen vom Bayerischen Roten Kreuz? veranstalteten Christkindlmarkt mit Glühwein und Bratwurst im romantischen Innenhof. Mit dem Erlös der Wohltätigkeitstombola werden viele Projekte von der Jugend- bis zur Altenarbeit des Bayerischen Roten Kreuzes? verwirklicht.

Geschichte

Die Alte Silberschmiede stammt aus dem 15./16. Jahrhundert und beherbergte zwischen 1640 und 1920 eine Goldschmiedewerkstatt. 1670 wurde es nachweislich von einem "Goldschlager" erworben. Wahrscheinlich aber geht das Bauwerk in seinen Ursprüngen auf das 13. Jahrhundert zurück.

Sie ist im Stadtmodell? von Hans Rogel? aus dem Jahr 1563 deutlich zu erkennen.

Die Alte Silberschmiede gehört zu den wenigen Augsburger Handwerkerhäuser, die schon um 1900 fotografisch dokumentiert wurden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude von der Stadt Augsburg erworben. Saniert und umgebaut wurde es in den Jahren 1975 und 1976.

Seit 1977 arbeitet die Firma Bartel & Sohn? in der Alten Silberschmiede, die sich in der Nachfolge der früheren Goldschmiede des Hauses sieht und den kompletten Schmuck in den eigenen Werkstätten fertigt.

Details

Die Alte Silberschmiede liegt in der Pfladergasse 10. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen dreigeschoßigen Giebelbau, der horizontal gegliedert ist. Er hat einen hölzernen Aufgang außen und ein Eingangangstor, ein tief liegendes Erdgeschoß und zwei Arkaden unter einem Satteldach. Daneben steht ein barockes Gartenhaus.

Im Hof der Alten Silberschmiede findet jedes Jahr ein idyllischer Weihnachtsmarkt statt. Außerdem ist hier der Edelsteinbrunnen zu besichtigen.

Die Alte Silberschmiede ist Teil des Augsburger Handwerkerwegs? und kann besichtigt werden. Entweder zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr oder aber nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer 0821/38945.

Öffnungszeiten

Mo bis Mi 10 - 18 Uhr
Do bis Fr 10 - 19 Uhr
Sa 10 - 16 Uhr

Adresse

Alte Silberschmiede
Pfladerergasse? 10
86150 Augsburg

Tel. 0821/38945


Die Firma Alte Silberschmiede hat sich im Lauf der Zeit zu einer kleinen regionalen Schmuckgeschäfte-Kette gemausert. Neben dem Hauptsitz in der Augsburger Altstadt? gehören noch die folgenden Niederlassungen zu der Firma:

Uhren Durnberger
(Oberhausen)
Ulmer Straße 41
86154 Augsburg

Tel. 0821/416950

Öffnungszeiten:
Mo bis Mi 9.30 - 12.30 Uhr
Do bis Fr 14 - 18 Uhr
Sa 9.30 - 13 Uhr

Goldschmiede im Schlössle Neusäß
Hauptstraße 14
86356 Neusäß

Tel. 0821/467732

Öffnungszeiten:
Mo bis Mi 9.30 - 12.30 Uhr
Do bis Fr 14.30 - 18 Uhr
Sa 9.30 - 13 Uhr

Goldschmiede Augsburg-Haunstetten
Hofackerstraße 9
86179 Augsburg

Tel. 0821/87855

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9.30 - 13 Uhr und 14.30 - 18 Uhr
Dienstag Nachmittag geschlossen
Sa 9.30 - 13 Uhr

Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Privathäuser | Alte Silberschmiede


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis