Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Augsburger Büchereien und Bibliotheken | Stadtbücherei Augsburg | Allgemeines zur Stadtbücherei Augsburg


Allgemeines zur Stadtbücherei Augsburg

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--alte_stadtbuecherei_augsburg_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--alte_stadtbuecherei_augsburg_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--alte_stadtbuecherei_augsburg_3.jpg.jpg

Die Stadtbücherei Augsburg ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Augsburg ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Sie wird auf der Grundlage der einschlägigen kommunalrechtlichen Vorschriften und den Bestimmungen der Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei Augsburg geführt. Sie ermöglicht den ungehinderten Zugang zu Büchern, Medien und Informationen für alle Alters-, Sozial- und Bildungsschichten. Dabei finden die Angebote für Kinder und Schüler besondere Berücksichtigung. Auch ist es der Stadtbücherei Augsburg ein Anliegen, Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Senioren sowie weniger flexible und immobile Bevölkerungsgruppen anzusprechen.

Die Augsburger Stadtbücherei legt ihren Schwerpunkt auf Bildung, Information und Kultur. Sie besitzt einen Bestand von etwa 180.000 Büchern, 190 laufenden Zeitungen und Zeitschriften sowie Medien wie Hörbücher und CDs. Über 520.000 Besucherinnen und Besucher pro Jahr besuchen die Augsburger Bücherei.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--alte_stadtbuecherei_aburg.jpg.jpg

Die Stadtbücherei Augsburg verfolgt gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck der Einrichtung ist die Förderung kultureller Zwecke. Die Förderung der örtlichen Kulturpflege wird insbesondere verwirklicht durch die Bereitstellung zur Nutzung und den Verleih der vorhandenen Medienbestände (z. B. Bücher, Zeitschriften, Kassetten, Videos, Compact Discs) in den Räumen der Stadtbücherei, den Stadtteilbüchereien und der Autobücherei. Die Stadtbücherei stellt ferner Internet-/EDV-Arbeitsplätze zur Nutzung bereit.

In erster Linie ist jeder Einwohner der Stadt Augsburg berechtigt, die Stadtbücherei zu benutzen, die angebotenen Bestände auszuleihen sowie die Internet-/EDV-Arbeitsplätze zu nutzen. Auswärtige Benutzer werden von der Leitung der Stadtbücherei zugelassen, falls eine ausreichende Zahl von Beständen bzw. Internet-/EDV-Arbeitsplätzen vorhanden ist.

Bücher, die nicht im Bestand der Stadtbücherei vorhanden sind, können in der Staats- und Stadtbibliothek entliehen und durch diese nach den hierfür geltenden Richtlinien beschafft werden.

Seit 2009 ist die Stadtbücherei in einem imposanten Glasbau auf dem Ernst-Reuter-Platz untergebracht, einer „Kathedrale für Bücher und Bildung“, wie die Augsburger Allgemeine das Gebäude nannte. Bevor die Stadtbücherei hier stand, befanden sich Parkplätze auf einem wenig gestalteten Platz. Jetzt lädt ein kleiner Hof vor dem zugehörigen Café zum Überqueren oder im Sommer unter Sonnenschirmen zum Verweilen ein. Hier kann man sich einen Blick auf die Besucher des gegenüberliegenden Stadtmarkts gönnen oder die Zeitung lesen oder flirten.

Gekostet hat die Stadtbücherei etwa 15 Millionen Euro, die von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft WBG? quasi vorgestreckt wurden. Sie hat gebaut und vermietet die Stadtbücherei für eine Million Euro pro Jahr an die Stadt Augsburg.

Im Innenraum der Bücherei erhebt sich eine große Freitreppe und führt zu den oberen Etagen. Das Entree macht einen kommunikativen und offenen Eindruck. Der Architekt Stefan Schrammel? hat für ein paar einmalige Momente im Gebäude gesorgt. Transparenz soll schon die Außenhaut des Glasbaus vermitteln. Im Inneren gibt es drei so genannte „Lichttrompeten“, das sind drei Meter dicke und bis zu sechs Meter lange Röhren, die mit Prismen verspiegelt sind und im Dach Licht abholen und im so genannten „Lichtauge“ bis ins Erdgeschoss weiterleiten. Um die „Lichttrompeten“ sind die offenen Treppen gelegt. Auf rund 4.200 Quadratmetern ist viel Platz zum Lesen und Lernen, aber auch für Gespräche und Kommunikation, für Veranstaltungen, für soziale Gruppen, Integration oder ehrenamtliches Engagement. Ein Veranstaltungssaal mit 150 Sitzplätzen gehört ebenso dazu wie das Lesecafe mit Außenbewirtung. Ideale Voraussetzungen, das Gebäude als offenes Haus für alle Altergruppen, für alteingesessene Augsburger oder Neubürger, für Menschen jeglicher Herkunft zu platzieren, es zu einem Treffpunkt für Lesehungrige und Wissbegierige ebenso wie zu einem Ort der Kommunikation, des Austauschs und der Integration zu machen.

Neben Büchern und den so genannten „Neuen Medien“ finden sich in der Stadtbücherei auch knapp 40 Internetarbeitsplätze.

Das Gebäude beherbergt auch den Ausländerbeirat?, den Seniorenbeirat?, den Behindertenbeirat und das Bündnis für Augsburg.


Hauptseite | Kultur und Bildung | Augsburger Büchereien und Bibliotheken | Stadtbücherei Augsburg | Allgemeines zur Stadtbücherei Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis