Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | Allgemeine Zeitung


Allgemeine Zeitung

Allgemeines

Geschichte

Als Johann Friedrich von Cotta? im Jahr 1824 in seiner Druckerei eine mit einer Dampfmaschine betriebene Schnellpresse aufstellen ließ, kam es zu einem kleinen Aufstand: So erklärte der Redakteur angesichts der "Lärmmaschine" nicht mehr schreiben zu können und der Hausknecht kündigte, weil ihm sein Leben lieb war und er noch für Frau und Kinder Geld verdienen müsse, sie nicht mehr versorgt seien, wenn er nicht mehr lebe. Auch die Arbeiter der Zeitung hassten die neue Maschine und sahen in ihr eine Konkurrenz, die weder "isst noch trinkt, die weder Frau noch Kinder hat, sich niemals auszuruhen braucht und niemals krank ist". Man sah in der Dampfschnellpresse eine mächtige böse Fee, einen boshaften Kobold, der dem Menschen nur gehorcht, um ihn unglücklich zu machen und ins Verderben zu stürzen.

Details

Auch der Philosoph Anselm Feuerbach schrieb für die Allgemeine Zeitung, als sie in Augsburg ansässig war. Weitere Autoren waren zum Beispiel Heinrich Heine, Otto von Corvin, der Autor des Pfaffenspiegels oder der Nationalökonom Friedrich List?. Anselm Feuerbach, der in Augsburg verschiedene Vorträge hielt, konnte seine Ideen über die Allgemeine Zeitung im Reich verbreiten.

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | Allgemeine Zeitung


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis