Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Agnes-Bernauer-Straße


Agnes-Bernauer-Straße

eine Augsburger Straße im 14. Stadtbezirk (Antonsviertel), der zum Planungsraum X (Antonsviertel) gehört; Postleitzahl 86159

Allgemeines

Die Agnes-Bernauer-Straße verbindet die Ulrich-Hofmaier-Straße? mit der Muesmannstraße?, die schon im Stadteil Göggingen liegt. Durchkreuzt wird die Agnes-Bernauer-Straße von der Reisinger-? und der Burgfriedenstraße?. Die Von-Paris-Straße? kommt die Agnes-Bernauer-Straße mit der Imhofstraße.

Benannt ist die Agnes-Bernauer-Straße nach einer Baderstochter? aus Augsburg, mit der sich Herzog Albrecht III.? vermählte. Sie wurde als angebliche Hexe ertränkt, weil sie keine standesgemäße Braut für einen bayerischen Fürstensohn war.

Geschichte

Details

Die Straße ist ungefähr 330 Meter lang und darf als Wohnstraße nur mit 30 km/h befahren werden. Eine Haltestelle für den ÖPNV (Burgfrieden) ist nur wenige Meter entfernt (Bus? und Straßenbahn). Durch die kurze Entfernung zum Hauptbahnhof ist die Straße ideal für Münchenpendler. Der Wittelsbacher Park ist mit nur wenigen Schritten erreichbar und kann zur Erholung genutzt werden. Auch ein Kindergarten und Schulen? (darunter das Gymnasium bei Sankt Anna) sind leicht erreichbar.

Agnes-Bernauer-Straße 39: Das Mietshaus hat drei Geschoße und einen asymmetrisch gegliederten Eckbau mit Flach- und Runderkern. Durch diese Architektur betont es die Ecklage. Gebaut wurde das Haus um 1905. Zusammen mit der Reisingerstraße? 27 bildet das Haus eine Baugruppe. Auch Agnes-Bernauer-Straße 41 ist ein Mietshaus. Der dreigeschossige Eckbau hat Flacherker und einen turmartigen Runderker. Wie Agnes-Bernauer-Straße 39 wurde das Haus um 1905 errichtet.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Agnes-Bernauer-Straße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis