Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | A | Abwasser


Abwasser

Allgemeines

Die hydraulisch begünstigte Lage, die durch die Kanallandschaften immer noch weiter verbessert wurde, spielte eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Augsburg. Darüber hinaus hat die Stadtverwaltung bereits im 13. Jahrhundert die ersten vorbildlichen Akzente bei der Stadtentwässerung gesetzt.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--abwasserkanal-von-1910.jpg.jpg

Abwasserkanal von 1910 - Bildnachweis swa / Klaus Stegmayer

Die heutige Schwemmkanalisation von Augburg besteht in einem etwa 640 Kilometer langen unterirdischen Kanalnetz.

Geschichte

Schon seit Jahrhunderten hat man sich in Europa Gedanken um das sanitäre Versorgungssystem gemacht. Die erste in Augsburg nachweisbare Kanalisation ist der Mettlochkanal im Mittelalter.

Bis in das 18. Jahrhundert hinein war der Augsburger Scharfrichter? für die Reinigung der Augsburger Kloaken zuständig. Das konnte er bewältigen, musste er doch nicht jeden Tag seinem Hauptberuf nachkommen.

In Augsburg war bis Mitte des 19. Jahrhunderts noch immer das einfache Grubensystem am weitesten verbreitet. Eine solche Entsorgungsgrube war oben luftdicht verschlossen, gemauert und gepflastert. Im Jahr 1856 untersagte dann die Stadt das Ablassen des Grubeninhalts in unterirdische Kanäle. Jetzt wurde in Augsburg das so genannte Tonnensystem durchgesetzt, doch verbreitete sich dieses System nur langsam. Doch auch mit dem Tonnensystem bestand die Gefahr einer Verbreitung von Krankheitserregern durch Fäkalien und damit die Gefahr von Epedemien weiter. Deshalb forderte die Regierung von Schwaben 1899 von der Stadt Augsburg die Einrichtung einer Schwemmkanalisation, was aber damals aus Kostengründen vom Stadtrat noch abgelehnt wurde.

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatten die Augsburger genug Geld und Bevölkerungsdruck, um die Schwemmkanalisation einzuführen.

2014 begann die Stadtentwässerung rund um die MAN-Kreuzung? Abwasserkanäle zu bauen, weil dort vier Jahre zuvor das Kanalsystem stark beschädigt wurde, so dass man mit einer Innenschale die Rohre abdichten musste, was aber den Querschnitt der Abwasserrohre stark verringerte und den Bereich zu einer gefährlichen Engstelle werden ließ. Ein Parallelkanal entschärfte die Engstelle. Der andere Ast wurde behalten, um ihn als Umleitung nutzen zu können, falls es an gleicher Stelle noch einmal Probleme geben sollte. Der Bau an der MAN-Kreuzung? sorgte für starke Verkehrsbehinderungen rund um die MAN.

Details

Weblinks


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | A | Abwasser


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis