Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | AWO-Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus


AWO-Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus

ein Seniorenzentrum in Pfersee mit Pflege und anderen Diensten; zu unterscheiden vom Christian-Dierig-Park in der nahe gelegenen Spicherer Straße

Allgemeines

Das AWO-Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus in Pfersee ist ein Angebot für Senioren und ihre Angehörige in verschiedenen Lebenslagen. Das Angebot umfasst ambulante Pflege, Kurzzeitpflege, Betreutes Wohnen, Wohngruppen für pflegebedürftige oder demente Senioren, aber auch Wohngruppen für jüngere Menschen, die Pflege brauchen. Es sind hier also verschiedenste Dienste, die in Pfersee tätig sind, zusammengeführt.

Dazu kommt der Mehrgenerationen-Treffpunkt für Pfersee, in dem sich Menschen aller Alterstufen begegnen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren können hier miteinander reden, spielen, lernen, Ideen entwickeln, sich gegenseitig helfen. Es gibt ein regelmäßiges Programm der Einrichtung.

Geschichte

Eröffnet wurde das Christian-Dierig-Haus 2003.

Details

Im Christian-Dierig-Haus gibt es Pflegewohngruppen nach dem Hausgemeinschaftsmodell. Es sind elf Wohngruppen mit bis zu zwölf Bewohner, einer eigenen Wohnküche und einem gemeinsamen Wohnzimmer. Für jede Wohngruppe gibt es eine Betreuungsperson. In den Wohngruppen verbringen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Alltag mit den Senioren. Die Pflege selbst übernimmt der hausinterne Pflegedienst. Drei der Wohngruppen sind gerontopsychiatrische Wohngruppen, in denen Menschen mit schweren dementiellen Erkrankungen aufgenommen werden und mehr Personal zur Verfügung steht. Auch eine Wohngruppe für jüngere Pflegebedürftige ist im Christian-Dierig-Haus integriert.

Betreutes Wohnen für Senioren, die sich ein möglichst hohes Maß an Selbständgkeit erhalten, aber im Bedarfsfall über alle nötigen Hilfen verfügen möchten, ist im Christian-Dierig-Haus auch vertreten. Hier wird für das Entstehen einer Hausgemeinschaft Sorge getragen, bei der sich die Bewohnerinnen auch gegenseitig unterstützen. Werktags ist immer ein fester Ansprechpartner für die Bewohnerinnen erreichbar. Jede Wohnung ist an einen Hausnotruf angeschlossen, womit zu jeder Tages- und Nachtzeit Hilfe herbei gerufen werden kann.

Die Tagespflege nimmt sich Senioren an, die entweder einsam sind oder Pflege brauchen, ohne dass sie ihre eigene Wohnung aufgeben müssen. Gemeinsam werden Mahlzeiten eingenommen und vorbereitet und gemeinsamen Beschäftigungen nachgegangen. Gerade Senioren, die an Demenz erkrankt sind, profitieren von der Tagespflege, die Struktur, Schutz und Wärme geben kann.

Auch eine Kurzzeitpflege von bis zu acht Wochen ist im Christian-Dierig-Haus möglich, etwa wenn sich pflegende Angehörige erholen wollen, selbst erkrankt sind oder wegen einer akuten Verschlechterung des Zustands eine häusliche Versorgung nicht möglich ist. Hier helfen Physio- und Ergotherapeuten bei der Mobilisierung. Die Aufnahme ist in Krisen sehr kurzfristig möglich.

Im Christian-Dierig-Haus sitzt auch eine Seniorenfachberatung, die in Fragen des Sozialrechts oder der Pflegeversicherung berät, aber auch Dienste und Helfer vermittelt. Auf Wunsch kommt die Seniorenfachberatung auch auf Hausbesuch.

Außerdem hat der gerontopsychiatrische Dienst (Fachstelle für pflegende Angehörige) im Christian-Dierig-Haus seinen Sitz, der Angehörige oder Nachbarn von Senioren, die vergesslich, verwirrt oder wunderlich sind, berät - auch mit Unterstützung einer Alzheimer Angehörigen-Gruppe.

Es gibt im Haus ein öffentlich zugängliches Café, einen Friseur und eine therapeutische Praxis.

Adresse

AWO-Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus
Kirchbergstraße 15
86157 Augsburg

Tel. 0821/22792511


Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | AWO-Seniorenzentrum Christian-Dierig-Haus


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis