Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | V | Verein der Freunde des Theater Augsburg e. V.


Verein der Freunde des Theater Augsburg e. V.

auch Theaterfreunde Augsburg

Allgemeines

Ein Verein, der schon seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts besteht. Er möchte Menschen ansprechen, die mehr über die am Augsburger Theater gespielten Stücke wissen und Darsteller, Musiker und andere Macher besser kennen lernen wollen. Dazu gehört, dass der Verein einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Mitglieder können Arbeits- und Generalproben besuchen. Aber auch die Geselligkeit kommt in diesem Verein nicht zu kurz. Die Mitglieder des Vereins haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Theater Augsburg ideell und finanziell zu unterstützen.

Geschichte

Der Verein wurde 1954 gegründet, um den Wiederaufbau des Stadttheaters zu fördern. "Dieser Verein soll alle Personen und Firmen zusammenfassen, die den Wiederaufbau des Stadttheaters erstreben. Er soll dazu dienen, Anregungen aller Art aus der Bürgerschaft aufzunehmen und weiterzuführen, besonders aber natürlich, Mittel zu beschaffen", war in den Augsburger Kulturnachrichten 2. Jahrg. 1953/54 zu lesen. Die Gründungsversammlung fand im Kleinen Goldenen Saal statt. Gründungsvorsitzender war der damalige Generaldirektor der MAN, Dr. h. c. Otto Meyer. Auch der Verleger Curt Frenzel? gehörte dem Vorstand an. Es gelang damals mit Hilfe von Spenden und einer Tombola erhebliche Mittel zu sammeln. So wurde die Wiederherstellung des Foyers im großen Haus finanziert.

In den 1970er und 1980er Jahren hatte der Verein im Schnitt etwa 220 Mitglieder. Von Spenden und Mitgliedsbeiträgen konnten Förderprojekte wie die Beleuchtungsanlage im Damenhof oder die Tonanlage und die Bestuhlung in der Komödie? finanziert werden. 1972 wurde auch die Auftrags-Oper Rashomon zur Olympiade von dem Verein finanziert.

1990 wollte man mit dem Leopold-Mozart-Kuratorium? fusionieren, doch wurde das Ziel 1994 wieder aufgegeben, weil die Förderzwecke zu unterschiedlich waren. Damals hatte der Verein nur noch 54 Mitglieder. Trotzdem hat man einen historischen Kandelaber gespendet und vor dem Großen Haus einen Schaukasten aufgestellt. Später finanzierte der Verein die Anschubfinanzierung für den Hoffmann-Keller und engagierte sich stärker für das Ballett und das Philharmonische Orchester.

2010/2011 konnten die Theaterfreunde die Produktion für die CD Der Ferne Klang, die Stiftung des Theaterpreises des Augsburg Journals und die Herstellung des Bühnenbildes von Cinderella mit einem Betrag von 13.000 Euro ermöglichen.

Ende 2012 zählte der Verein etwa 370 Mitglieder. Im gleichen Jahr spendeten die Theaterfreunde 23.000 Euro für den LED Screen für die neue Fassade der brechtbühne, zusätzlich für die Auftragskomposition 8. Sinfoniekonzert 4.000 Euro, Rap for Peace 1.000 Euro und für die Anschaffung von Clavinovas für die Künstlergarderoben 800 Euro.

Details

Die Mitglieder tragen mit ihren Mitgliedsbeiträgen zur Finanzierung und Realisierung wichtiger Projekte und so zur Bereicherung des kulturellen Lebens Augsburgs bei. Um die Kommunikation zwischen Künstlern und Theaterbesuchern enger und den Dialog lebendiger zu gestalten, treffen sich Mitglieder und Gäste jeden ersten Montag im Monat beim Theater-Treff „Theater-Freunde im Gespräch“, bei dem Künstler und Kulturschaffende von ihrer Arbeit erzählen und mit den Mitgliedern ins Gespräch kommen.

Folgendes bietet der Verein:

  • Einmal im Jahr wird eine Theaterfahrt zum Selbstkostenpreis organisiert.
  • Jeden ersten Montag im Monat findet in der Maximiliansklause? ein Theatertreff statt, der sich "Theaterfreunde im Gespräch" nennt. Zu diesem Treff kommen Theatermacher, Darstellerinnen und Darsteller sowie andere Persönlichkeiten aus der Augsburger Kulturszene, die auch einmal einen Vortrag in lockerer Atmosphäre halten.
  • Jährlich findet ein Theaterfest im so genannten Weinhöfle? als Dankeschön des Theaters Augsburg statt.
  • Die Vereinsmitglieder organisieren bei passenden Gelegenheiten, z. B. bei Hereinspaziert?, einen Verkauf selbstgebackener Kuchen. Der Erlös kommt dem Verein - und damit letztlich dem Theater - zugute.
  • Ein Mitgliederbrief informiert über alles Wichtige und Interessante rund um das Theater.
  • Der Verein der Freunde des Theater Augsburg stiftet auch das Preisgeld zum Augsburger Theaterpreis? augsburg.stuecke.wettbewerb.

Adresse

Verein der Freunde des Theater Augsburg e. V.

E-Mail: info(@)theaterfreunde-augsburg.de

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | V | Verein der Freunde des Theaters Augsburg e. V.


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong