Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | The French Combo


The French Combo

Eine Rock´n´Roll-Band, deren Mitglieder aus dem Augsburger und Aichacher Raum kamen.

Allgemeines

Die Band The French Combo mit Musikern aus dem Aichacher und Augsburger Raum war seinerzeit die populärste Rock’n’Roll-Band zwischen Lech und Wertach. Ihren ersten Auftritt hatte sie im Fasching 1959 im heimischen Café Kögel?. Schon damals spielten sie den flotten Titel "Buona Sierra, Signorina" von Luis Prima. Es folgten Gigs im Neusässer Saalbau Schuster?, in dem sie über ein Jahr zum Tanz aufspielte, und im Königsbau.

Nachdem zur Anfangs-Beat-Zeit 1964 Dieter Schwedes? (später Roy Black and his Cannons), Dolf Beutner (Corrado 17?) und Fritz Baehr dazu stießen, gastierte die Formation mit Songs von Fats Domino wie "I’m Walking" und Instrumental-Knüllern von Johnny and the Hurricanes, den Shadows und den Ventures im Augsburger Café Anas?, der Tarantel? und im Femina?.

Ein anderes Mal begleitete die Gruppe den späteren Schlagerstar Roy Black. Als im Juli 1964 in Augsburg mit den 5 Liverpools? erstmals eine originale Beat-Formation im Siedlerhof? loslegte und die Rock’n’Roll-Fraktion schockte, schwenkte die French Combo geschickt auf den moderneren Namen The Surfboys um. Mit Beach- und Soft-Beat-Sound graste sie zuerst testweise das Umland ab, bevor sie sich 1965 als The Surfboys in Augsburg zu erkennen gab. Die Musiker tauchten später bei einer Reihe anderer Bands auf: The Smiles, The Thunderstrings, Jackpot 5, Team 70.

Geschichte

Die Band bestand 1959 bis 1965.

Besetzung

Ex-Mitglieder: Dolf Hintermayer (dr), Heinz Laber (dr), Joseph "Jack" Schweiger (git), Klaus Wibben (git), Luitpold Kaltenstadler (acc), Karl Lehrer (dr)

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | The French Combo


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong