Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | M | Metzgplatz


Metzgplatz

Allgemeines

Früher konnte man auf dem Metzgplatz zusehen, wie Karren mit verschiedenem Schlachtvieh hier angefahren wurden, man hörte das Geschrei der Fleischer und die Todeslaute der Tiere, die in der Stadtmetzg geschlachtet wurden. Bis 1932 stank es hier nach Blut und Abfall.

Heute haben sich ein Reisebüro, Gastronomie, ein Farbengeschäft und andere Verkaufsstellen hier angesiedelt, die Straßenbahn durchschneidet den Platz und Autos befahren ihn. Dass der Platz früher einmal etwas mit der gut durchdachten Stadtplanung Augsburgs zu tun hatte, wird heute nicht mehr ersichtlich.

Geschichte

Details

Metzgplatz 2: Früher stand hier das so genannte "Schaurhaus". Benannt war es nach dem Chemiker Matthias Schaur?. Er hatte das stattliche Eckhaus mit Erker am Perlachberg gegenüber der Stadtmetzg im Jahr 1758 gekauft. Zwei Jahre später ließ er von Johannes Baptist Bergmüller? eine prachtvolle scheinarchitektonische und figürliche Fassadenmalerei an seinem Haus anbringen. Eine um 1870 entstandene Fotografie auf Albuminpapier ist die älteste bekannte Aufnahme dieses Hauses und wird im Bildarchiv des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege aufbewahrt. Es zeigt noch die originale Malerei, auch wenn sie in der Zwischenzeit ziemlich verblichen war. Erst 1913 hat man die Fassadenmalerei komplett erneuert. In den Jahren zuvor war in den Jahren zuvor die "Chemische & Material-Waaren-Handlung von Gebrüder Schaur", später die "Drogerei Gebrüder Schaur" untergebracht. In der Bombennacht des Februar 1944 brannte das Haus aus und brach anschließend in sich zusammen.

Lage

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | M | Metzgplatz


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong