Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Krankenhäuser | Vincentinum | Medizinische Einrichtungen des Vincentinums


Medizinische Einrichtungen des Vincentinums

Klinikhygiene

Auf die Klinikhygiene wird von der Qualitätssicherung besonders geachtet. Immer wieder werden die Funktionsbereiche, Stationen und Wirtschaftsbereiche beraten. Es gibt Hygienepläne und Info-Blätter, Fortbildungen im Bereich der Hygiene, Infektionen werden in einer Infektionsstatistik erfasst. Regelmäßige Kontrollen beziehen sich auf die Sterilisatoren, die Desinfektionswaschmaschinen, die Endoskope, die Desinfektionsmittelleitungen und das Badewasser. Auch von den Trinkbrunnenanlagen werden regelmäßige Wasserproben genommen.

Operationssäle

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--augsburg_krankenhaus_vincentinum_1.jpg.jpg

Die Anästhesiearbeitsplätze besitzen Narkosegeräte und Überwachungseinheiten der neuesten Generation. Eingesetzt werden Hochfrequenz- und Gefäßversiegelungssysteme zur raschen, sicheren und gewebeschonenden Blutstillung, eine computergesteuerte Klimatechnik sorgt für ein optimales und hygienisch einwandfreies Arbeitsklima, es gibt computerassistierte Hüft- und Knieoperationen (CAS=Computer Assisted Surgery) aufgrund des Einsatzes neuester Navigationstechnik und ein modernes Monitoring.

Die Klinik besitzt sieben Operationssäle und ein OP-Team von etwa 40 Personen plus eine in die Abteilung eingegliederte Zentralsterilisation mit festem Personalstamm. Durch regelmäßige innerbetriebliche und externe Fortbildungen und konsequente Personalrotation versucht man Mitarbeiterzufriedenheit und somit dem Patienten eine Versorgung durch hochmotivierte und routinierte Pflegekräfte zu garantieren.

Zentrallabor

Das Leistungsspektrum des Zentrallabors umfasst die klinische Chemie, Hämatologie, Gerinnungsfaktor, Elektrophorese und den Urinstatus. Per EDV werden von den Stationen im Zentrallabor Leistungen angefordert und von dort wieder per EDV an die Stationen rückübertragen. So sind Ärzte und Pfleger innerhalb kürzester Zeit informiert.

Funktionsdiagnostik

Die Funktionsdiagnostik des Vincentinums umfasst die Endoskopie, die Herzdiagnostik, den Röntgenbereich, die Sonographie und sonstige Funktionsdiagnosen.

Endoskopie

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--augsburg_krankenhaus_vincentinum_5.jpg.jpg

In der Endoskopie gibt es zum einen die Gastroskopie. Hier werden die Speiseröhre und der Magen, meistens auch noch der Zwölffingerdarm endoskopisch betrachtet. Die Befunde werden fotografisch dokumentiert. Aus verdächtigen Bezirken wird Material zur feingeweblichen Untersuchung gewonnen. Polypen können endoskopisch gleich entfernt werden. Magenspiegelungen werden ambulant und stationär durchgeführt. Die Patienten erhalten auf Wunsch eine Injektion zur "Sedierung", also eine Injektion eines Medikaments, das den Patienten für kurze Zeit einschlafen lässt. Auch der 13C-Harnstoff-Atemtest (Helicobacter pylori) wird hier durchgeführt. Es ist ein einfach durchzuführender und zuverlässiger Test, um eine Besiedelung der Magenschleimhaut mit Bakterien (Helicobacter pylori) zu diagnostizieren. Bei der Erstdiagnose einer solchen Infektion wird in der Regel endoskopiert. Nach einer Eradikationstherapie kann durch diesen Test der Therapieerfolg jedoch ohne erneute Gastroskopie überprüft werden.

Außerdem gibt es in der Endoskopie auch die Koloskopie. Hier werden Magenspiegelungen und Darmspiegelungen durchgeführt. Bei einer Koloskopie (Darmspiegelung) werden Teile des Dickdarms oder der gesamte Dickdarm endoskopisch betrachtet. Die Befunde werden fotografisch dokumentiert. Aus verdächtigen Bezirken wird Material zur feingeweblichen Untersuchung gewonnen. Polypen können endoskopisch gleich entfernt werden. Solche Darmspiegelungen werden ambulant und stationär durchgeführt. Patienten erhalten auf Wunsch eine Injektion zur "Sedierung", also eine Injektion eines Medikaments, das den Patienten für kurze Zeit einschlafen lässt.

Herzdiagnostik

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--augsburg_krankenhaus_vincentinum_11.jpg.jpg

Hier werden durchgeführt: Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung, transthorakale farbcodierte Doppelechokardiographie, transösophageale farbcodierte Dopplerechokardiographie, Stressechokardiographie, Schrittmacherkontrolle und -programmierung, farbkodierte venöse Duplexsonographie, farbkodierte supra- und infraaortale Duplexsonographie. Darüber hinausgehende Diagnostik auf diesem Gebiet wird bei niedergelassenen Kollegen oder im Zentralklinikum? durchgeführt. Sollte aufgrund entsprechender Untersuchungsergebnisse eine Schrittmacherimplantation notwendig sein, kann diese sofort in der chirurgischen Abteilung des Vincentinums vorgenommen werden.

Röntgenbereich

Die Röntgen-Abteilung des Vincentinums bietet das gesamte Spektrum der modernen konventionellen bildgebenden Verfahren an, ergänzt durch fachabteilungspezifische Untersuchungen. Durch eine technisch moderne apparative Ausstattung wird die medizinisch notwendige Strahlenbelastung auf ein Minimum reduziert. Man verfügt über ein Rasterwandstativ und einen Untersuchungstisch mit frei beweglicher Tischplatte (Buky-Tisch) mit Tomographieeinrichtung und über spezielle mobile C-Bogen-Geräte in den Operationssälen. Neben den stationären Patienten nutzen auch ambulante Patienten sowie die Patienten der KVB-Bereitschaftspraxis die Röntgenabteilung des Vincentinums.

Sonographie

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--augsburg_krankenhaus_vincentinum_14.jpg.jpg

Mit der Sonographie werden Erkrankungen der Organe des Bauchraumes (Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Lymphknoten) abgeklärt. Das geschieht auf verschiedenen Wegen. Die interkonventionelle Ultraschalldiagnostik ist die ultraschallgezielte Entnahme von Gewebeproben aus den obengenannten Organen. Hierbei wird zum Beispiel bei chronischen Entzündungen der Leber oder bei einem Tumorverdacht mittels Ultraschallkontrolle eine Gewebeprobe mit einer dünnen Nadel (Durchmesser um 1 mm) gewonnen. Diese Eingriffe werden unter lokaler Betäubung durchgeführt. Die Endosonographie ist die transösophageale Echokardiographie. Damit ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens oder der Speiseröhre gemeint. Der Arzt führt ein biegsames Instrument, ähnlich einem Endoskop, an dessen Ende sich ein Ultraschallkopf befindet, in die Speiseröhre ein. Da der Ultraschallkopf so direkt neben dem Herzen liegt, ist es möglich, Ultraschallbilder von Herz und Hauptschlagader (Aorta) anzufertigen ohne störende Einflüsse anderer Gewebe wie z.B. Lungengewebe und Rippen. Dabei werden vor allem Herzklappen und Herzvorhöfe sehr gut dargestellt. Die transösophageale Echokardiographie wird zur Beurteilung von Herzklappenfehlern, Blutgerinnseln oder Tumoren im Herzvorhof und zur Beurteilung der Funktion künstlicher Herzklappen eingesetzt. Für die Sonographie muss der Patient nüchtern sein. Vor der Untersuchung wird der Rachen bei Bedarf oder auf Wunsch örtlich betäubt oder eine Beruhigungsspritze verabreicht. Das Vincentinum führt folgende sonographische Untersuchungen durch: Abdomensonographie (Sonographie der Bauchorgane), farbkodierte Duplexsonographie der peripheren Gefäße (Arterien und Venen), farbkodierte Duplexsonographie der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße, transthorakale farbkodierte Dopplerechokardiographie, transösophageale farbkodierte Dopplerechokardiographie, Stressechokardiographie, Schilddrüsensonographie, sonographisch gezielte Punktionen bei Erkrankungen der Leber, Lymphknoten und Pleura sowie sonographisch gezielte Aszitespunktion.

Physikalische Therapie

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburg_krankenhaus_vincentinum_10.jpg.jpg

Hier werden Krankengymnastik, Massagen, medizinische Bäder, Kälte- und Wärmetherapie, Atemtherapie, Elektrotherapie, Lymphdrainagen, passive, assistive und aktive Bewegungstherapie, Einzel- und Gruppengymnastik im Bewegungsbad, Hilfe bei der Prothesen- und Hilfsmittelversorgung sowie kontinuierliche passive Mobilisation auf Motorschienen angeboten.

Nach der operativen und konservativen Behandlung soll so besondern für alte Menschen eine entsprechende Nachsorge mit physiotherapeutischen Maßnahmen eingeleitet werden. Eine nach modernsten Gesichtspunkten eingerichtete physikalische und krankengymnastische Abteilung steht zur individuellen Behandlung zur Verfügung. Zusätzlich steht ein Schwimmbad zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein von den Krankenkassen anerkanntes Reha-Haus in ordenseigener Trägerschaft in Pfronten?.


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Krankenhäuser | Vincentinum | Medizinische Einrichtungen des Vincentinums


Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong