Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Literatur


Literatur

Allgemeines

Augsburg ist eine Stadt der Literatur und der Literaturstoffe. Auch große Literaten machten hier Halt. Und waren begeistert. Etwa Johann Wolfgang Goethe?, der schrieb, dass er noch einige Tage in Augsburg bleiben werde, „denn es kommt mir hier der Wohlgeruch der Freiheit entgegen“.

Im 19. Jahrhundert verwendete Karl Gutzkow? Augsburg als Bühne für seinen Roman „Im Banne der Hölle“. Darin werden vor allem die Augsburger Frauen gerühmt. So wurde eine fremde Hofgesellschaft nur deswegen von den Brillanten der Augsburger Patrizierfrauen nicht ausgestochen, weil die feinsten Augsburgerinnen nicht dabei waren.

Im 20. Jahrhundert las Thomas Mann? an der Börse?, die zu seiner Zeit noch auf dem Rathausplatz stand. Seine Mutter Julia hatte von 1903 bis 1906 in Augsburg gelebt. Vielleicht war das der Grund, warum Thomas Mann? Augsburg schätzte. So schmeichelte er Augsburg, indem er als Wahlmünchener schrieb: „Zu den Vorzügen Münchens gehört, dass es so nahe an Augsburg liegt.“ München hielt er für ein Dorf und meinte, dass Augsburg mehr Stadt als München sei.

Hermann Hesse? war wie Thomas Mann? mehrfach in Augsburg und übernachtete wie dieser gern im Hotel Drei Mohren. Er schrieb begeistert über die Trachten der Marktfrauen auf dem Stadtmarkt. Und auch Joachim Ringelnatz? bedichtete Augsburg in einer „Freiballonfahrt mit Autoverfolgung“.

Und dann die Augsburger Personen, die zu Gestalten der Literatur wurden. Denken wir als erstes an die Stadtheilige Afra. Sie wurde von Joseph Fischer vom Peterhof? und Harald Kruse? literarisch verwertet. Viel öfter taucht natürlich Agnes Bernauer in der Literatur auf. Und die Fugger erst! Der Strom der Romane und historischen Untersuchungen über sie nimmt kein Ende.

Auch Augsburger Orte sind gern verwendete literarische Lokalitäten. So hat Peter Garski in seinen Stadtkrimis den Perlachturm, den Plärrer, die Fuggerei und viele Augsburger Orte mehr zu schriftstellerischen Ehren gebracht. Nicht zu vergessen Erhart Kästner und Bertolt Brecht, die ihre Stadt und die ihnen lieben Orte in ihren Werken verewigt haben.

Augsburger Literaturgeschichte

Details

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Literatur


Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong