Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Landkreis Aichach-Friedberg


Landkreis Aichach-Friedberg

ein östlich von Augsburg gelegener Nachbarlandkreis

Allgemeines

Der Landkreis Aichach-Friedberg nennt sich gern „Wiege Altbaierns?“, denn hier finden sich die Wurzeln des bayerischen Königshauses der Wittelsbacher. Bei Aichach liegt in Oberwittelsbach die Burg Wittelsbach?, die dem tausendjährigen Herrschergeschlecht der Bayern den Namen gab. Deshalb ist der Landkreis Aichach-Friedberg auch unter der Bezeichnung Wittelsbacher Land bekannt.

Der Landkreis Aichach-Friedberg liegt im Städtedreieck München – Augsburg – Ingolstadt und damit zentral im Südwesten Bayerns. Er hat etwa 130.000 Einwohner, eine Gebietsgröße von 780 Quadratkilometer, 22 Gemeinden und zwei Städte. Hauptverkehrsverbindungen sind die Autobahn A 8 sowie die Bundesstraßen B 2 und B 300. Dazu kommen die Bahnlinien Ingolstadt – Augsburg und Augsburg – München.

Geschichte

Im April 2013 erreichte die Arbeitslosenquote im Landkreis Aichach-Friedberg 3,2 Prozent, was praktisch Vollbeschäftigung bedeutete.

Landkreisorte

Städte

Märkte

Verwaltungsgemeinschaften

Gemeinden

Tourismus

In dem sanften Hügelland des Landkreises Aichach-Friedberg findet sich ein Netz von gepflegten Radwegen und ausgeschilderten Touren. So führt der Paartalwanderweg? durch naturnahe Flusslandschaften. Erholung und spirituelle Begleitung können Wanderer und Pilger auf dem Jakobusweg zwischen Schrobenhausen? und Friedberg erfahren. Zur Entdeckungsreise durch ursprüngliche Gegenden lädt der Altbaierische Oxenweg ein.

Touristische Highlights sind u. a.:

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Landkreis Aichach-Friedberg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong