Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Gewässer | Augsburger Seen | Kuhsee


Kuhsee

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th89---ffffff--augsburg_kuhsee_1.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburg_kuhsee_kinderspielplatz.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--augsburg_kuhsee_sommer.jpg.jpg

Der Top-Erholungssee für Augsburger Familien mit vielen Möglichkeiten.

Allgemeines

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th74---ffffff--Kuhsee.jpg.jpg.jpg

Der Name Kuhsee entstand dadurch, dass in dem einstmaligen dem Lech angeschlossenen Altwasser Kuhherden zum Tränken geführt wurden (noch bis etwa 1900). Bereits der Altwasserarm des Lechs wurde im Volksmund als Kuhsee bezeichnet. Der Kuhsee entstand durch die Kiesgewinnung aus dem Altwasserarm des südöstlich am Hochablass aufgestauten Lechs. Einen direkten Zufluss besitzt der Kuhsee nicht, der indirekte Zufluss besteht aus dem Grundwasserstrom, welcher sich in Süd-Nord-Richtung erstreckt. Im Norden des Sees ist ein Wehr in die Ostseite des Hochablass - Lech integriert, mit welchem der Wasserspiegel um 1 Meter abgesenkt werden kann.

Der See hat eine Fläche von etwa 19 ha und ist zwischen einem und fünf Metern tief. An der längsten Stelle ist er etwa 1.100 Meter lang, die größte Breite beträgt etwa 230 Meter. Das gesamte Naherholungsgebiet Kuhsee hat etwa 400.000 Quadratmeter Umfang. Allein die Liegewiesen machen etwa vier Hektar aus.

Der Kuhsee liegt im Augsburger Stadtviertel Hochzoll.

Geschichte des Sees

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th72---ffffff--lechwehr_kuhsee.jpg.jpg

Viele Jahrhunderte diente das Gebiet des Kuhsees als Weideland für die Reichsstadt? Augsburg und lag auf herzoglich-bayerischem Hoheitsgebiet. Als der Lech reguliert wurde, trockneten viele Nebenarme aus, nur der Kuhsee blieb als Wasserfläche übrig.

1930 wollte man den Kuhsee im Rahmen einer Arbeitsgeschaffungsmaßnahme für Arbeitslose in einen Badesee umgestalten, doch fürchtete man, dass damit die gebührenpflichtigen Bäder der Stadt nicht mehr so gut besucht würden und die Anwohner wehrten sich gegen den Plan, weil sie durch die geplante Vergrößerung des Sees mit einer Schnakenplage rechneten.

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_1.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_2.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_3.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_4.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_5.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_6.jpg.jpg
http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_7.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_8.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_9.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_10.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_11.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_winterende_2011_12.jpg.jpg

Die fünfziger und sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts entdeckten dann den Kuhsee als Freizeit-Idylle. Es gab einen Kuhseedampfschifffahrtskapitän, der mit dem Schiff Augusta VI den See durchzog und viele Paddelboote störten die Vögel, die im Schilf brüteten. Der Ruderbootverleih existiert seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

1951 wurden der Kuhsee und das östliche Lech -ufer unter Landschaftsschutz gestellt. Südlich des Kuhsees liegt die Kuhseeheide?, deren Trockenrasen ein Teil der Lechtalheiden? ist. Die kalkhaltigen Böden bieten seltenen Planzen eine Basis, weshalb das Gebiet unter Naturschutz steht.

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_01.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_02.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_03.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_04.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_05.jpg.jpg
http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_06.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_07.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_08.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_09.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--a_kuhsee_10.jpg.jpg

1967 erkannte die Stadt, dass Hochzoll einen besseren Hochwasserschutz brauchte und man westlich des Lechs ein Trinkwasserschutzgebiet einrichten musste. Damals plante man den heutigen Kuhsee als Naherholungsgebiet.

Am 10. August 1970 kam es dann zu einer großen Überschwemmung, die Teile von Hochzoll unter Wasser setzte. Nun bestand dringend Handlungsbedarf und man hob das Bett des Kuhsees bis auf drei Meter Tiefe aus. Der Kies des Kuhsees wurde zum Dammbau verwendet. So entstand bis in den Sommer 1972 der heutige Kuhsee, der den Augsburgern als Badesee und Naherholungsgebiet dient.

Schon 1976 gab es Ärger bei den Anwohnern, denn die angelegten Parkplätze und Zufahrten zum Kuhsee waren ständig überfüllt. So musste man unter Protest anderer Anwohner im Süden den Sees neue Parkplätze errichten.

1978 wurde auf der Westseite des Lechs im neuen Trinkwasserschutzgebiet die alte Hochablass-Gaststätte mit Biergarten abgerissen. Als Ersatz baute man am Kuhsee ein Restaurant.

2006 wurde ein Fitness-Parcour angelegt.

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_1.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_2.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_3.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_4.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_5.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th101---ffffff--kuhsee_spaetsommer_08_6.jpg.jpg

Im Jahr 2008 kam eine weitere Freizeitmöglichkeit zum Kuhsee dazu: Man legte ein Beachvolleyball-Feld an, das durch eine Spende möglich wurde.

Der Oktober 2011 bleibt für viele Augsburger mit dem Kuhsee verbunden. Damals ist der Polizist Mathias Vieth mit einer Kollegin am Kuhsee auf Streife, als ihnen zwei Männer auf einem Motorrad auf dem Parkplatz des Sees auffallen, die sich verdächtig verhalten. Als sie deshalb die beiden Männer kontrollieren möchten, fliehen diese und es kommt zu einer Verfolgungsjagd, die auf einem Waldweg im angrenzenden Gelände endet. Bei der folgenden Schießerei zwischen den beiden Männern und den Polizisten wird Mathias Vieth getötet. Erst im August 2012 erhebt die Augsburger Staatsanwaltschaft? gegen die beiden "Polizistenmörder" wegen des Mordes und vier Raubüberfällen Anklage. Die beiden Tatverdächtigen, Augsburger mit Migrationshintergrund, wurden zwar recht schnell gefasst (schon im Dezember 2011), doch dauerten die Ermittlungen und die Aufstellung der Anklagepunkte ihre Zeit.

Im See wurden 2012 beim Kraftwerksbau seltene Edelkrebse und Teichmuscheln gefunden. Ebenfalls hat man Karpfen, Schleien, Hechte, Forellen und verschiedene Weichtierarten.

Wasserqualität

Die Wasserqualität im Kuhsee ist zum Baden einwandfrei, was Proben vom Mai 2007 belegen. Obwohl für die Proben absichtlich problematische Stellen ausgewählt wurden, z. B. wo es zu Kotausscheidungen von Wasservögeln kommt, war nichts zu beanstanden.

Freizeitmöglichkeiten

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th72---ffffff--lechwehr_kuhsee_2.jpg.jpg

Das Restaurant? wurde als Ersatz für die 1978 auf der Lech-Westseite im neuen Trinkwasserschutzgebiet abgerissene große Hochablassgaststätte? gebaut. Die Lage des alten Biergartens mit seinen Kastanienbäumen lässt sich noch gut erkennen. Daneben finden sich drei Kioske, mehrere Tischtennisplatten, zwei Spielplätze, einen Beachvolleyballplatz und Grillmöglichkeiten am Südufer. Außerdem gibt es immer noch den Ruderbootverleih und seit 2006 den Fitness-Parcour.

Es gibt rund um den See vier öffentliche Toiletten mit jeweils drei Damen- und einer Herrenkabine und drei Urinalen sowie eine Depottoilette des Amtes für Grünordnung und Naturschutz? mit zehn Damen- und fünf Herrenkabinen plus Urinalen. Die Depottoiletten sind ganzjährig, die vier Außentoiletten von April bis einschließlich Oktober geöffnet.

Im Sommer trifft man die Augsburger am Kuhsee beim Baden. Am Wochenende und an Feiertagen passen Mitglieder der Wasserwacht auf, dass nichts passiert. Im Winter kann man Schlittschuh laufen der Eisstock schießen, wenn der See zugefroren ist.

Besonderheiten

http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_1.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_2.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_3.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_4.jpg.jpg
http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_5.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_6.jpg.jpg http://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kuhsee_arno_1_7.jpg.jpg

Am Kuhsee darf geangelt werden, denn fischereirechtlich handelt es sich nicht um einen See, sondern um einen Nebenarm des Lechs, also ein Altwasser. Und damit gilt das Jahrhunderte alte Recht der Augsburger Stadtfischer, dass ihnen alles gehört, was der Lech gibt und nimmt.

Weitere Informationen und Angelscheine für den Kuhsee gibt es z. B. hier:

Augsburger Angelcenter
Alter Postweg? 96
86159 Augsburg
Tel. 0821/593602
Fax 0821/593632

Bestimmungen: Es sind Tages- und Jahreskarten erhältlich und es sind zwei Ruten erlaubt (davon eine Spinnrute). Die Angelsaison ist ganzjährig, wobei Nachtangeln (bis 24 Uhr, zur Sommerzeit bis 1 Uhr) und Bootsangeln erlaubt sind. Das Fanglimit beträgt vier Fische, davon höchstens drei Salmoniden am Tag. Die Hauptfischarten sind Karpfen, Schleien, Brassen, Hechte, Barsche, Regenbogenforellen. Vereinzelt werden auch Welse, Aale und verschiedene Weißfischarten geangelt.

Es gibt Fischwassergrenzen an beiden Ufern, die strengstens einzuhalten sind, sonst wird die Angelerlaubnis entzogen. Im Lech daneben darf nicht geangelt werden.

Das Ausweiden und Schuppen von Fischen ist an keiner Stelle des Sees erlaubt.

Sonstiges

In der Geschichte des Kuhsees ist von dem "Kuhsee-Indianer" Harry Moll die Rede. Er soll hier lange einen Bootsverleih betrieben haben und lustige Fest am Kuhsee veranstaltet haben, zum Teil mit Feuerwerk. Anlässlich seiner Feste habe er seine Boote als Dampfer "verkleidet". Wann genau der "Kuhsee-Indianer" den Bootsverleih betrieb, ließ sich leider nicht eruieren.

Lage

In Hochzoll gibt es einen nördlichen und einen südlichen Parkplatz mit gutem Zugang zum Kuhsee.


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Gewässer | Augsburger Seen | Kuhsee


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong