Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | K | Katharinengasse


Katharinengasse

ein Augsburger Gässchen, das an das frühere Dominikanerinnenkloster Sankt Katharina erinnert, das von der Säkularisation aufgelöst wurde

Allgemeines

Geschichte

Details

Katharinengasse 9: Sankt Katharina

Katharinengasse 11: Dieser Traufseitbau aus dem 16. Jahrhundert gehörte früher zum Dominikanerinnenkloster Sankt Katharina und schloss direkt an die Westwand der Klosterkirche an, die möglicherweise schon im 16. Jahrhundert zugemauert wurde. Ehemals bestand das Gebäude wahrscheinlich aus drei einzelnen Häusern, die mittels des Daches verbunden wurden.

Katharinengasse 11 (Augsburg)

Teil des ehem. Dominikanerinnenklosters St. Katharina Augsburg 2014. By Gliwi (Own work) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Katharinengasse 14, 20 und 22 sind Bürgerhäuser. Nummer 14 ist ein Giebelbau aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts, der einen seitlichen Überschutz besitzt. Nummer 20 geht im Kern auf das 16. Jahrhundert zurück und ist als dreigeschossiger Traufseitbau ausgeführt. Der dreigeschossige Giebelbau Nummer 22 hat einen eingeschossigen Flacherker und ein Portal, das von Doppelpilastern flankiert wird. Auch Nummer 22 geht im Kern auf das 16. Jahrhundert zurück.

Katharinengasse 14 (Augsburg)

Katharinengasse 14 Augsburg 2014. By Gliwi (Own work) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Katharinengasse 20 (Augsburg)

Katharinengasse 20 Augsburg 2014. By Gliwi (Own work) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Katharinengasse 22 (Augsburg)

Katharinengasse 22 Augsburg 2014. By Gliwi (Own work) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | K | Katharinengasse


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis