Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Bildung in Augsburg | Gymnasien | Gymnasium bei Sankt Stephan


Gymnasium bei Sankt Stephan

Ein musisch-humanistisches Gymnasium in Augsburg.

Allgemeines

Noch vor wenigen Jahren war das Gymnasium bei Sankt Stephan das einzige Knaben-Gymnasium in Bayern und ihm eilte ein besonderer Ruf voraus, hier werde die Elite herangebildet. Neben bekannten Lehrern besuchten früher auch viele Jungen das Gymnasium, die später berühmt wurden. Viele dieser Zöglinge kamen aus sehr gut betuchten Kreisen.

Der Name des Gymnasiums leitet sich von Stephanus als Patron der Studienkirche ab. An Augsburgs zweitältestem Gymnasium hat sowohl die Musik als auch die humanistische Bildung eine lange Tradition. Die Schule steht auf einer 2000 Jahre alten römischen Siedlung und ihre Schüler, die übrigens „Stephaner“ genannt werden, lernen Latein als erste Fremdsprache. Über Latein und Griechisch soll primär Kultur und Philosophie vermittelt werden. Außerdem sollen diese Sprachen eine gute Basis für das Erlernen anderer Sprachen bilden.

Das ganzheitliche Bildungsangebot und ein besonderes Schulklima sollen für eine positive Atmosphäre und ein besonderes Gemeinschaftsgefühl an dem ehemaligen Bubengymnasium sorgen, das seit Ende der 1990er Jahre auch immer mehr Mädchen besuchen. Um den Klassenzusammenhalt zu stärken, gibt es viele gemeinsame außerschulische Veranstaltungen.

Obwohl die Schule christliche Wurzeln hat, können auch nichtchristliche Kinder die Bildungseinrichtung besuchen.

Obwohl das Gymnasium seit seiner Gründung eine staatliche Einrichtung ist, war es doch immer durch die Benediktiner beeinflusst, denen im 19. Jahrhundert die Leitung übertragen worden war. Obwohl sie sich von der Schulleitung zurückzogen, sind immer noch einige Benediktiner Lehrkräfte im Gymnasium.

Von den Benediktinern wurde die Schule in Erziehung und Unterricht geprägt und auch heute noch sollen junge Menschen dazu erzogen werden, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen und sich mit christlichen Werten auseinanderzusetzen, um Orientierung zu gewinnen.

Geschichte

Nach schweren Kriegszerstörungen wurde das Gymnasium in den Jahren 1957 bis 1959 neu errichtet. In den Jahren 1978 bis 1980 hat man die Schule durch einen neuen Baukörper erweitert und 2006 noch eine Mensa angebaut.

Traditionell war St. Stephan ein humanistisches Gymnasium für Knaben. Seit Ende der 1990er Jahre nahm die Schule auch Mädchen auf, nachdem ab 1978 mit dem Maria-Ward-Gymnasium, damals eine reine Mädchenschule, gemeinsame Kurse der kollegialen Oberstufe durchgeführt wurden.

Im Herbst 2008 startete die erste staatliche Hochbegabtenklasse Schwabens an St. Stephan. Die Schüler dieser Klasse sollten neben dem Unterricht zusätzliche Förderstunden erhalten, wie etwa Philosophie- und Marketingkurse. Außerdem sollten sie vier Fremdsprachen (Latein, Englisch, Griechisch und Französisch) lernen und besonders in naturwissenschaftlichen und musischen Fächern gefördert werden. Dazu sollten sich die Hochbegabten aber auch sozial an der Schule engagieren. Geplant war zudem, einigen Schülern schon vor dem Abitur als Frühstudenten den Besuch von Universitäten zu erlauben.

Details

Die Lehrerzahl schwankt um 60 Personen (ohne die Instrumentallehrer), die Schülerzahl um die 900 Personen. Die Klassengrößen schwanken zwischen 20 und etwa über 30 Schüler.

Häufig finden Schulkonzerte wie z. B. die so genannten „Cäcilienkonzerte“ statt, aber auch das Schultheater mit dem Grundkurs „Dramatisches Gestalten“ hat sich einen festen Platz in der Schulkultur erobert.

Eine Besonderheit ist die Physik mit ihrem Schwerpunkt Astronomie, die durch Planetarium und Sternwarte im Klostergarten beste Voraussetzungen findet. Die Schule besitzt nämlich, was meist nicht bekannt ist, Augsburgs ältestes Planetarium, das überwiegend für Schulvorführungen genutzt wird. Anders als im S-Planetarium? finden hier keine regelmäßigen öffentlichen Vorführungen statt. Eröffnet wurde das Planetarium am 18. März 1983. Es besitzt 35 Sitzplätze, die Kuppel misst knapp 5 Meter im Durchmesser, der Planetariumsprojektor ist ein Goto E 5.

Auch ein Webradio, Kurse zum Thema „Lernen lernen“, eine Unterstufenbibliothek, Sozialprojekte, ein Berufspraktikum, das Schullandheim, Skikurse in Jahrgangsstufe 8 und 9, Studienfahrten in Jahrgangsstufe 13, Schüleraustausch mit Ungarn sowie regelmäßige Kontakte (z. B. durch Einzelaustausch) mit Schulen in England, Tschechien, Ungarn, USA, regelmäßige Angebote im Bereich der Schulpastoral, z. T. auch für Schüler und Eltern gemeinsam (etwa Adventswege, Versöhnungsgebet, Besinnungstage, Frühschichten), die Reihe Bibel und Literatur (auch für Eltern, Ehemalige und Freunde des Hauses), die so genannte „Gesunde Pause“, die ideelle und finanzielle Unterstützung durch den Verein der Freunde und Förderer? gehören genauso zum Schulalltag wie die Möglichkeit der Nachmittagsbetreuung in der Exklusiv-Kooperation mit dem Tagesheim St. Joseph der Benediktinerabtei Sankt Stephan.

Gelehrte Sprachen sind Latein, Griechisch, Englisch, Französisch. Dazu können die Schüler als AG/Wahl(pflicht)fächer das Vororchester, das Große Orchester, das Kammerorchester, das Bläserorchester, die Big Band, den Großen Chor, den Unterstufenchor, Plastisches Gestalten, Ölmalerei, Druckgrafik, Schulspiel, Archäologie, differenzierten Sportunterricht, Bild- und Videobearbeitung mit Computer, Französisch für Anfänger, die AG Astronomie oder die AG Homepage wählen.

Die Schule nimmt auch die Drogenproblematik an Schulen sehr ernst. Um die Schüler über die Suchtgefahren aufzuklären, beteiligte sich das Gymnasium an einem Projekt der Drogenhilfe Schwaben und der Stadt Augsburg.

Preise und Auszeichnungen

Preise konnte die Schule schon viele einheimsen, ob im Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, im Landeswettbewerb „Alte Sprachen“ und im Bundeswettbewerb Fremdsprachen, im bundesweiten Wettbewerb Physik, im Förderkreis für Mikroelektronik, bei „Jugend debattiert“, bei Kunstwettbewerben oder im Bereich Schulspiel.

Berühmte Schüler

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Bildung in Augsburg | Gymnasien | Gymnasium bei Sankt Stephan


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong