Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | Chiswick Curtain


Chiswick Curtain

Eine Augsburger Rockband, die zwei Jahre existierte.

Allgemeines

Chiswick Curtain (Chiswick ist ein Stadtteil von London) wurde im Frühjahr 1978 von den Namensgebern Eberhard Kögel und Gerhard Zimmermann formiert.

Zu den beiden Gitarristen kamen der Bassist Klaus Schmid (für Ralf Bösl) und der Drummer Ralf Rasch (für Gregor Bücher) hinzu. In dieser Besetzung spielte die Formation Rhythm´n´Blues-, Rock- und Pop-Klassiker der Who, Kinks, Small Faces und Rolling Stones. Nach rund 15 Auftritten in Augsburg und Umgebung - vorwiegend auf Schulbällen, Festivals und Stadtteilfesten - war der größte Gig der Gruppe zugleich der letzte: Ende März 1980 im Barbarasaal? hörte man es förmlich aus den Boxen, wie heillos zerstritten die Band zu diesem Zeitpunkt war.

Geschichte

Musik machte die Band Chiswick Curtain von 1978 bis 1980. Die Band ging aus der legendären Gruppe Joseph hervor, deren (eigene) Songs leider nie der Öffentlichkeit zu Ohren kamen.

Einen denkwürdigen Auftritt hatte Chiswick Curtain im Juli 1979 beim Dasinger Open-Air, als nach einem mehrstündigen Stromausfall eine - als Zugabe gespielte - rotzige Version von "Wild Thing" ("Es wird später ...") den Sonnenaufgang untermalte. Nach dem Ende des Quartetts gab Gitarrist Gerhard Zimmermann von Mai bis Dezember 1981 noch ein kurzes Gastspiel bei Pyjama. Eberhard Kögel gründete als Lead-Gitarrist und Sänger die Daltons?.

Besetzung

  • Eberhard "Schepper" Kögel (git, voc)
  • Gerhard "Eddie" Zimmermann (git, voc)
  • Klaus "Schleicher" Schmid (bs)
  • Ralf Rasch (dr)

Ex-Mitglieder: Ralf Bösl (bs), Gregor Büchler (dr)

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | Chiswick Curtain


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong